Auf Mann in einem Auto geschossen – Opfer im Krankenhaus verstorben

Auf Mann in einem Auto geschossen – Opfer im Krankenhaus verstorben
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am 28.04.2019 kam es auf der Gathe in Wuppertal zu einer Schussabgabe auf einen 36-jährigen Mann.

Am 07.05.2019 Nachmittag ist der Mann in einem Krankenhaus verstorben.

Im Rahmen der Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei ist für heute Nachmittag eine Obduktion beabsichtigt, um die Tat weiter aufzuklären. Weitere Angaben werden derzeit nicht gemacht.

Hierzu die Meldung vom 30.04.2019:

Schwerverletzter Mann nach Schüssen in Wuppertal-Elberfeld

Sonntagabend (28.04.2019, 21:00 Uhr) kam es auf der Gathe in Wuppertal zu einer Abgabe von mehreren Schüssen auf einen Mann, der dabei schwer verletzt wurde. Nachdem Hinweisgeber der Polizei Schussgeräusche gemeldet hatten, konnte auf der Fahrbahn der Gathe in der Nähe der Karlstraße ein 36-jähriger Mann auf der Fahrbahn liegend vorgefunden werden.

Nach ersten Erkenntnissen hatten ein oder mehrere Täter auf den Mann, der sich zu diesem Zeitpunkt in einem Auto befunden hatte, geschossen. Er oder sie flüchteten vom Tatort. Vor Ort wurde eine Schusswaffe am Boden liegend gefunden und sichergestellt.

Die Ermittlungen auch hierzu dauern an. Der Verletzte befindet sich zur intensivmedizinischen Versorgung in einem Krankenhaus. Um den oder die Täter sowie die Hintergründe der Tat zu ermitteln, haben Staatsanwaltschaft und Polizei eine Mordkommission eingesetzt. Weitere Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0202/284-0 entgegen. Weitere Informationen werden derzeit aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekannt gegeben.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft und Polizei Wuppertal
Titelbild: U.J. Alexander – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Auf Mann in einem Auto geschossen – Opfer im Krankenhaus verstorben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.