Gänseküken bei nächtlichem Feuer verendet

Gänseküken bei nächtlichem Feuer verendet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein Gänsestall mit bis zu 6.000 Gänseküken ist in der Nacht zu Dienstag durch ein Feuer zerstört worden.

Das Feuer an der Steinhorster Straße wurde kurz nach 03.00 Uhr von einem Nachbarn entdeckt, der sofort den Notruf absetzte.

Bis zum Eintreffen von Feuerwehr und Polizei stürzten bereits zwei Drittel des Daches ein. Etwa 2.000 Tiere konnten aus dem Stall auf ein Freigelände gebracht werden. Mehrere tausend Küken verendeten in dem Stall, der durch das Feuer nahezu völlig zerstört wurde.

Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 150.000 Euro.

Bei ersten Untersuchungen an der beschlagnahmten Brandstelle konnte die Kripo noch keine eindeutige Brandursache feststellen. Ein Sachverständiger soll den Brandort in den nächsten Tagen begutachten.

 

Quelle: Polizei Paderborn
Artikelbild: Symbolbild (© Dennis Gross – shutterstock.com)


Ihr Kommentar zu:

Gänseküken bei nächtlichem Feuer verendet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.