FC Luzern reicht nach den Vorfällen in der swissporarena Strafanzeige ein

16.05.2019 |  Von  |  News, Sport
FC Luzern reicht nach den Vorfällen in der swissporarena Strafanzeige ein
Polizei.news Newsletter

Der FC Luzern informiert Sie darüber, dass im Nachgang zu den Vorfällen beim Heimspiel gegen den Grasshopper Club Zürich vom 12.05.2019, und einer sorgfältigen Prüfung und Auswertung des vorhandenen Videomaterials entschieden worden ist, eine Strafanzeige wegen Nötigung, Rassismus und Sachbeschädigung bei der Staatsanwaltschaft Luzern einzureichen.

Damit distanziert sich der FC Luzern klar von den in der swissporarena begangenen Aktionen und hofft, mit dieser im Rahmen seiner Möglichkeiten stehenden Massnahme eine rigorose strafrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

Polizei.news berichtete darüber



 

Quelle: FCL
Artikelbild: Symbolbild © Tibor Ritter- shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

FC Luzern reicht nach den Vorfällen in der swissporarena Strafanzeige ein

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.