Würenlos AG: Kantonspolizei nimmt fünf Führerausweise auf der Stelle ab

Würenlos AG: Kantonspolizei nimmt fünf Führerausweise auf der Stelle ab
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle waren fünf Lenker heute Morgen so schnell unterwegs, dass ihnen die Kantonspolizei den Führerausweis auf der Stelle abnehmen musste.

Die Kantonspolizei Aargau setzte ihr Lasermessgerät am Donnerstagmorgen, 23. Mai 2019, einmal mehr auf der Furttalstrasse zwischen Würenlos und Otelfingen ein. Auf dieser Ausserortsstrecke gilt die übliche Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h.

Mit 135 km/h am schnellsten unterwegs war ein Motorradfahrer mit Wohnsitz in Deutschland. Die Kantonspolizei stoppte ihn sogleich und verzeigte ihn danach an die Staatsanwaltschaft. Die Polizisten aberkannten seinen deutschen Führerausweis, was einem Fahrverbot für die Schweiz entspricht.

Nach der Verzeigung ebenfalls nicht mehr weiterfahren durften vier Autofahrer, die mit Geschwindigkeiten zwischen 120 und 125 km/h erfasst worden waren. Wegen des Verdachts auf Drogeneinfluss ordnete die Staatsanwaltschaft bei einem von ihnen zusätzlich eine Blut- und Urinprobe an.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Aargau

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Würenlos AG: Kantonspolizei nimmt fünf Führerausweise auf der Stelle ab

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.