CasaSegura – erfolgreiche Brandverhütung in der Berner Altstadt

01.07.2019 |  Von  |  Branchennews, News
CasaSegura – erfolgreiche Brandverhütung in der Berner Altstadt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Seit zwei Jahren besteht das Brandschutzkonzept CasaSegura für die untere Berner Altstadt. Die Rauchwarnmelder, welche im Rahmen des Konzepts installiert worden sind, haben bereits mehrfach Alarme bei der Feuerwehr ausgelöst und so rechtzeitig vor drohenden Bränden im UNESCO Weltkulturerbe gewarnt.

Was vor zwei Jahren als Novum in der Schweiz lanciert worden ist, hat sich mittlerweile etabliert und bewährt: CasaSegura – das Brandschutzkonzept für ein ganzes Quartier. Seit dem Start von CasaSegura im Juni 2017 steigt die Zahl der privaten Wohnhäuser in der Berner Altstadt, in denen ein Rauchwarnmelder-System installiert ist, stetig an. Heute sind knapp 60 Gebäude mit Funkrauchmeldern ausgerüstet, darunter auch sämtliche Wohnhäuser an der Badgasse im Berner Mattequartier.

Dank CasaSegura-Anlagen Brände im Keim erstickt

Die Rauchwarnmelder in der unteren Altstadt haben schon verschiedentlich die Feuerwehr alarmiert. In mehreren Fällen hatte brennendes Kochgut die Funkmelder aktiviert. Durch die direkte Alarmierung und die rasche Intervention der Berner Berufsfeuerwehr konnte jeweils Schlimmeres verhindert werden. In den kommenden Wochen und Monaten sind die Installation und Inbetriebnahme von mehr als 20 weiteren Anlagen geplant. „Dank den CasaSegura-Anlagen können wir den Brandschutz im UNESCO Weltkulturerbe weiter vorantreiben, die Menschen noch besser schützen und den Erhalt unserer wunderschönen Altstadt für die nächsten Generationen sichern“, sagt Reto Nause, Direktor für Sicherheit, Umwelt und Energie der Stadt Bern und Präsident des Vereins CasaSegura Bern.

Der Verein CasaSegura Bern als starke Trägerschaft für den Brandschutz

Am 15. Juni 2017 wurde auf Initiative der Gebäudeversicherung Bern (GVB) der Verein CasaSegura Bern gegründet. Ziel des Vereins ist die Umsetzung eines Brandschutzkonzepts in der unteren Berner Altstadt. Der Verein unterstützt Eigentümerinnen und Eigentümer von Altstadtliegenschaften beim Einbau und Betrieb eines modernen Rauchwarnmelder-Systems. Der Einbau beruht auf Freiwilligkeit. Das Konzept mit den funkvernetzten Rauchmeldern baut auf drei Erfolgsfaktoren: eine zuverlässige, sichere Technologie, tiefe Kosten für Installation und Betrieb und einen starken Verein als Trägerschaft. Dem Verein gehören die Stadt Bern, die Burgergemeinde Bern, die Gebäudeversicherung Bern, der Hauseigentümerverband Bern und Umgebung und die Vereinigten Altstadtleiste an. Ein ähnliches Projekt, das sich am Brandschutzkonzept CasaSegura orientiert, wurde auch in der Stadt Luzern gestartet.

 

Quelle: Verein CasaSegura Bern
Artikelbild: Symbolbild © Rastislav Sedlak SK – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

CasaSegura – erfolgreiche Brandverhütung in der Berner Altstadt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.