Schreck für die Eltern: fünfjähriger Sohn verschwunden

Schreck für die Eltern: fünfjähriger Sohn verschwunden
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Abenteuerlust, Freiheitsdrang und Neugierde schien der Antrieb für den fünfjährigen Sohn einer Familie aus Ostholstein gewesen zu sein.

Statt lediglich zu Oma und Opa in die Nachbarschaft zu fahren, begab sich der Fünfjährige am Samstagabend (06.07.2019) auf eine etwas weitere Tour.

Gegen 18.40 Uhr riefen die Eltern bei der Polizei in Oldenburg an und teilten mit, dass der fünfjährige Sohn, der sich eigentlich nur nach nebenan zu Oma und Opa begeben wollte, dort nicht angekommen sei.

Bisher sei der Junge noch nie weiter als bis zu den Nachbarn gefahren. Am Samstag jedoch packte den Fünfjährigen offenbar das Fernweh. Er setzte sich auf sein Laufrad und fuhr los, immer weiter, bis ins 3 Kilometer entfernte Oldenburg.

Dort wurde schließlich eine mittlerweile von den Eltern alarmierte Polizeistreife auf den jungen Mann aufmerksam. Dieser stand bei einer Autowaschanlage und fachsimpelte dort mit Autofahrern. Gemeinsam mit der Mutter nahmen die Beamten den unternehmenslustigen Burschen, wohlauf und überhaupt nicht ängstlich, für den Rückweg in ihrem Funkwagen mit.

Für die Polizeibeamten ein erfreuliches Ende eines Einsatzes.

 

Quelle: Polizeidirektion Lübeck
Artikelbild: Symbolbild (© Juliane Franke – shutterstock.com)


Ihr Kommentar zu:

Schreck für die Eltern: fünfjähriger Sohn verschwunden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.