Hildisrieden LU: Motorradfahrer mit 173 km/h im Ausserortsbereich unterwegs

Hildisrieden LU: Motorradfahrer mit 173 km/h im Ausserortsbereich unterwegs
Polizei.news Newsletter

Vorgestern Nachmittag passierte ein Motorradfahrer die Kontrollstelle einer mobilen Geschwindigkeitskontrolle der Luzerner Polizei mit 173 km/h. Erlaubt wären in diesem Ausserortsbereich 80 km/h.

Der Mann wurde festgenommen und das Motorrad sichergestellt. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Sursee.

Am Dienstag, 9. Juli 2019, hat die Luzerner Polizei auf der Aarauerstrasse in Hildisrieden eine mobile Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Um 13:17 Uhr passierte ein Motorradfahrer die Messstelle mit einer Geschwindigkeit von 173 km/h. Erlaubt wären in diesem Ausserortsbereich 80 km/h. Der Motorradfahrer konnte ermittelt und noch am gleichen Tag festgenommen werden. Es handelt sich um einen 29-jährigen Deutschen. Das Motorrad wurde sichergestellt und der Führerausweis gesperrt. Der Mann wurde zwischenzeitlich wieder entlassen und wird wegen der qualifizierten Geschwindigkeitsüberschreitung (Rasertatbestand) zur Anzeige gebracht.

Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Sursee.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Artikelbild: Symbolbild (© Philipp Ochsner)

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Hildisrieden LU: Motorradfahrer mit 173 km/h im Ausserortsbereich unterwegs

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.