Schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn

Schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn

Abschließend wurde der Patient in ein Krankenhaus nach Bochum geflogen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Feuerwehr Schwelm wurde heute am 11.07.2019 um 14:10 Uhr auf die BAB 1 in Fahrtrichtung Bremen alarmiert. Dort hatte es einen schweren Verkehrsunfall zwischen dem Kreuz Wuppertal Nord und der Anschlussstelle Gevelsberg gegeben.

Ein LKW war hierbei auf einen Anderen aufgefahren, wodurch eine Person massiv in seinem Führerhaus eingeklemmt und schwer verletzt wurde.

Aufgrund der ersten Meldungen, die über Notruf abgegeben wurden, entschied sich die Leitstelle dazu direkt einen Rettungshubschrauber zur Einsatzstelle zu alarmieren.

Die Rettung aus dem Fahrzeug gestaltete sich schwierig, da das Führerhaus durch den Aufprall stark nach hinten gedrückt wurde und sich zusätzlich auf den vorausfahrenden LKW Auflieger geschoben hatte. Erst als der vordere LKW nach vorne gezogen wurde, war ein effektives Arbeiten am Patienten möglich. Um weitere Möglichkeiten in Betracht zu ziehen und die Einsatzkräfte im kräftezehrenden Einsatz auswechseln zu können, wurde ein Rüstzug der Berufsfeuerwehr Wuppertal inklusive Kran angefordert. Der Kran musste nicht eingesetzt werden, allerdings unterstützten die Kräfte der Feuerwehr Wuppertal bei der Befreiung.

Neben der Rettung des Patienten wurden auslaufende Betriebsmittel abgebunden, Batterien abgeklemmt und der Brandschutz sichergestellt. Zusätzlich wurde die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr gesichert.

Am Ende wurde der Patient dann mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeug befreit. Hierbei wurden auch mehrere Seilwinden eingesetzt. Der Patient wurde in ein Krankenhaus nach Bochum geflogen.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit insgesamt ca. 50 Einsatzkräften und 15 Fahrzeugen vor Ort. Von der Feuerwehr Schwelm wurden die Löschzüge Stadt und Linderhausen sowie der Einsatzführungsdienst alarmiert. Der Einsatz war gegen 19:00 Uhr beendet.


Hierbei wird schweres Gerät eingesetzt. Die Berufsfeuerwehr Wuppertal unterstützt den Einsatz.


Hier ist die Beifahrerseite zu sehen. Man sieht, wie sehr die Fahrerkabine zusammengedrückt wurde.


 

Quelle: Feuerwehr Schwelm
Bilderquelle: Feuerwehr Schwelm


Ihr Kommentar zu:

Schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.