Graben BE: Frau nach Reitunfall verstorben – Rega im Einsatz

Graben BE: Frau nach Reitunfall verstorben - Rega im Einsatz
Polizei.news Newsletter

Am Mittwoch hat sich in Graben ein Reitunfall ereignet.

Eine schwer verletzte Frau musste mit einem Helikopter der Rega ins Spital geflogen werden, wo sie zwei Tage später verstarb.

Am Mittwoch, 10. Juli 2019, erreichte die Kantonspolizei Bern die Meldung, dass sich in Graben ein schwerer Reitunfall ereignet habe. Gemäss aktuellen Erkenntnissen waren eine Frau und ein Jugendlicher auf je einem Pferd unterwegs. Als sie sich in einem Waldstück befanden, stürzte die Frau in der Folge aus noch zu klärenden Gründen vom Pferd.

Die Frau wurde schwer verletzt und wurde durch ein umgehend ausgerücktes Ambulanzteam vor Ort erstversorgt, ehe eine Crew der Rega sie per Helikopter in ein Spital flog. Dort erlag die Frau zwei Tage später ihren Verletzungen. Bei der Verstorbenen handelt es sich um eine 66-Jährige aus dem Kanton Solothurn.

Zur Betreuung betroffener Personen stand das Care Team des Kantons Bern im Einsatz.

 

Quelle: Regionale Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau / Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild (© Monrudee Suporn – shutterstock.com)

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Graben BE: Frau nach Reitunfall verstorben – Rega im Einsatz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.