Knutwil – Ortsteil St. Erhard LU: Vier Personen bei Selbstunfall mit PW verletzt

Knutwil – Ortsteil St. Erhard LU: Vier Personen bei Selbstunfall mit PW verletzt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In der vergangenen Nacht prallte an der Baselstrasse in St. Erhard ein Auto bei einem Selbstunfall gegen einen Baum.

Die Insassen, zwei Erwachsene und zwei Kleinkinder, verletzten sich und wurden durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren.

Am Freitag, 12. Juli 2019, kurz nach Mitternacht, fuhr eine Fahrzeuglenkerin von St. Erhard Richtung Knutwil. Auf der Baselstrasse geriet das Auto in einer leichten Linkskurve aus noch ungeklärten Gründen rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Das Fahrzeug drehte sich und kam schliesslich quer zur Fahrbahn zum Stillstand. Die vier Insassen, zwei Erwachsene und zwei Kleinkinder, wurden durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren. Gemäss ersten Erkenntnissen dürften die Fahrzeuginsassen eher leicht verletzt worden sein.

Die Baselstrasse wurde während der Sachverhaltsaufnahme während ca. 1 ½ Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde durch die Feuerwehr Knutwil-Mauensee örtlich umgeleitet.

Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 20‘000 Franken.



 

Quelle: Luzerner Polizei
Bilderquelle: Luzerner Polizei

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Knutwil – Ortsteil St. Erhard LU: Vier Personen bei Selbstunfall mit PW verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.