Aktuelle Corona-News

Hitzewelle geht mit kräftigen Gewittern zu Ende

26.07.2019 |  Von  |  Natur, News, Wetter

Nachdem der Freitag nochmals Höchsttemperaturen von 33 bis 36 Grad brachte (siehe Mitteilung vom späten Nachmittag), beendeten am Abend stellenweise kräftige Gewitter die Hitzewelle.

Die Gewitter brachten an einigen Orten grosse Regenmengen, örtlich Hagel und Sturmböen.

Wie MeteoNews mitteilt, brachten heute Nachmittag in den Bergen, am Abend dann auch im Flachland teils heftige Gewitter eine Abkühlung. Die Gewitter sorgten örtlich für Hagelschlag, stellenweise grosse Regenmengen und starke Windböen oder sogar Sturmböen. Zudem wurden die Gewitter von mehreren Tausend Blitzen begleitet. Schweizweit haben sich bis um 22 Uhr rund 25’000 Blitze entladen. Die nachfolgenden Tabellen zeigen die Messstationen mit den stärksten Windböen und grössten Regenmengen.

In der Nacht gibt es zwar weitere Schauer und Gewitter, allgemein aber eine leichte Wetterberuhigung. Morgen Samstag besteht dann wieder Potential für kräftige Gewitter. Bis Sonntagabend muss zudem vor allem am Alpennordhang teils mit erheblichen Niederschlagsmengen gerechnet werden. Probleme mit den Wassermassen sind nicht ausgeschlossen. Laufend die neuesten Informationen zur Wetterentwicklung gibt es im Schweizer Wetter Fernsehen wetter.tv

 

Quelle: MeteoNews
Artikelbild: Symbolbild (© fourthvisuals – shutterstock.com)

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Hitzewelle geht mit kräftigen Gewittern zu Ende

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.