Frau bleibt Taxifahrer 568 Euro für Fahrt schuldig

Frau bleibt Taxifahrer 568 Euro für Fahrt schuldig
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Wohlwissend, dass sie die Kosten der von ihr beauftragten Taxifahrt nicht begleichen kann, ließ sich eine 41-jährige Frau von München nach Neuhaus am Rennweg kutschieren.

Dort angelangt standen 568 Euro auf dem Taxameter zu Buche.

Da die Kundin das Geld weder durch Abhebung an der Bank noch durch Bekannte beibringen konnte, blieb der gutgläubige Taxifahrer auf den Kosten sitzen. Die hinzugerufenen Beamten stellte die Personalien der Frau fest und erstatteten Anzeige wegen Erschleichen von Leistungen.

 

Quelle: Landespolizeiinspektion Saalfeld
Titelbild: Symbolbild © Bernhard Richter – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Frau bleibt Taxifahrer 568 Euro für Fahrt schuldig

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.