Göschenen UR: Ungewollte Schussabgabe aus Dienstwaffe

Göschenen UR: Ungewollte Schussabgabe aus Dienstwaffe
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Heute Nachmittag, ca. 14.00 Uhr, kam es beim Gebäudeeingang im Werkhof Göschenen zu einer ungewollten Schussabgabe aus der Dienstwaffe eines Polizeiangehörigen.

Der Polizeiangehörige blieb unverletzt.

Eine Polizeiangehörige, welche sich im selben Raum befand, begab sich wegen einer allfälligen Schädigung des Gehörs zur Kontrolle ins Kantonsspital Uri. Sie konnte das Spital bereits wieder verlassen. Drittpersonen wurden nicht verletzt.

Zur Aufnahme des Sachverhaltes im Zusammenhang mit diesem Vorfall wurde die Luzerner Polizei aufgeboten.

 

Quelle: Kantonsspital Uri
Bildquelle: Kantonsspital Uri

Was ist los im Kanton Uri?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Göschenen UR: Ungewollte Schussabgabe aus Dienstwaffe

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.