Windisch AG: Heftige Frontalkollision fordert vier Verletzte – Zeugenaufruf

Windisch AG: Heftige Frontalkollision fordert vier Verletzte - Zeugenaufruf
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein 21-jähriger Autolenker verursachte gestern Abend eine heftige Frontalkollision.

Dabei verletzten sich vier Personen, welche sich allesamt in Spitalpflege begeben mussten.

Der Unfall ereignete sich am Freitag 6. September 2019, kurz nach 21 Uhr. Der 21-jährige Italiener verlor beim Verlassen des Kreisverkehrs in Windisch auf der Hauserstrasse in Richtung Brugg die Beherrschung über sein Fahrzeug, schleuderte auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem korrekt entgegenkommenden Auto.




Beim Unfall verletzten sich vier Personen. Diese wurden durch die Ambulanz mit mittelschweren bis leichten Verletzungen ins Spital überführt.

An beiden Fahrzeug entstand grosser Sachschaden.

Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach ordnete eine Blut- und Urinentnahme beim Verursacher an. Zudem wurde dessen Fahrzeug polizeilich sichergestellt.

Die Kantonspolizei Aargau nahm den Führerschein des Verursachers zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab.

Zeugenaufruf
Personen welche zum Unfallhergang oder zum Fahrverhalten des weissen Alfa Romeo Fahrers Angaben machen können, sind gebeten, sich bei der Kantonspolizei Aargau, Stützpunkt Baden (056 200 11 11) zu melden.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Windisch AG: Heftige Frontalkollision fordert vier Verletzte – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.