Oeschenbach BE: Ökonomieteil eines Bauernhauses durch Brand zerstört

08.09.2019 |  Von  |  Bern, Brände, Polizeinews, Schweiz
Oeschenbach BE: Ökonomieteil eines Bauernhauses durch Brand zerstört
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Sonntagnachmittag ist in Oeschenbach ein Bauernhaus in Brand geraten. Der Ökonomieteil wurde dabei zerstört. Personen wurden keine verletzt.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Der Kantonspolizei Bern wurde   am Sonntag, 8. September 2019 kurz nach 1450 Uhr, gemeldet,  dass im Oeschenbach ein Bauernhaus in  Brand geraten sei. Als die umgehend ausgerückten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand der Ökonomieteil bereits in Vollbrand. Den Angehörigen der Feuerwehren RUWO und Langenthal gelang es, den Brand unter Kontrolle zu bringen und schliesslich zu löschen. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass das Feuer auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriff, aber nicht mehr, dass der Ökonomieteil des Bauernhauses komplett niederbrannte.

Zwei Ambulanzteams wurden vorsorglich aufgeboten, gemäss aktuellem Kenntnisstand wurde niemand verletzt. Alle Tiere, die sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Gebäude aufgehalten hatten, konnten evakuiert werden.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache und zur Höhe des Sachschadens aufgenommen.

 

Quelle: Regierungsstatthalteramt Oberaargau und Kapo Bern
Titelbild: Symbolbild © Kapo Bern

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Oeschenbach BE: Ökonomieteil eines Bauernhauses durch Brand zerstört

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.