Frauenfeld TG: Frontal kollidiert – Sachschaden mehrere tausend Franken

Frauenfeld TG: Frontal kollidiert - Sachschaden mehrere tausend Franken
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen in Frauenfeld wurden zwei Personen verletzt.

Gemäss den Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau fuhr ein 22-jähriger Autofahrer kurz nach 6 Uhr auf der St. Gallerstrasse in Richtung Matzingen.

Vor der Schrebergartensiedlung «Espi» verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses schleuderte über die Gegenfahrbahn, kollidierte mit der Leitplanke und darauf frontal mit einem entgegenkommenden Auto. Der 53-jährige Lenker wurde beim Unfall leicht verletzt.

Der 22-Jährige wurde durch den Rettungsdienst mit mittelschweren Verletzungen ins Spital gebracht. Die Staatsanwaltschaft ordnete bei ihm eine Blut- und Urinprobe an, sein Führerausweis wurde zuhanden des Strassenverkehrsamtes eingezogen.

Zur Spurensicherung und Klärung des Unfallhergangs wurde der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau beigezogen. Die Feuerwehr Frauenfeld sperrte die Strasse während der Unfallaufnahme ab und leitete den Verkehr um.

Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken.

 

Quelle: Kantonspolizei Thurgau
Bildquelle: Kantonspolizei Thurgau

Was ist los im Kanton Thurgau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Frauenfeld TG: Frontal kollidiert – Sachschaden mehrere tausend Franken

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.