Aetingen SO: Defektes Ladekabel führte zu Brand eines Bauernhauses

Aetingen SO: Defektes Ladekabel führte zu Brand eines Bauernhauses
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Der Brand eines unbewohnten Bauernhauses in Aetingen vom 24. Juli 2019 ist auf einen Defekt an einem Ladekabel zurückzuführen.

Dies haben Ermittlungen durch Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn ergeben.

In der Nacht auf Mittwoch, 24. Juli 2019, wurde ein unbewohntes Bauernhaus an der Unterdorfstrasse in Aetingen durch einen Brand komplett zerstört. Verletzt wurde niemand. Die Brandursachenabklärung durch Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn hat in der Zwischenzeit ergeben, dass ein defektes Ladekabel eines Golfcarts den Brand verursacht hat. Die Schadensumme beläuft sich auf mehrere Millionen Franken.






 

Quelle: Polizei Kanton Solothurn
Bildquelle: Polizei Kanton Solothurn

Was ist los im Kanton Solothurn?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Aetingen SO: Defektes Ladekabel führte zu Brand eines Bauernhauses

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.