Stadt Zürich ZH: Substanz in der Limmat ungefährlich

Stadt Zürich ZH: Substanz in der Limmat ungefährlich
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Das AWEL hat der Stadtpolizei Zürich im Laufe des Nachmittags mitgeteilt, dass es sich bei der Substanz, welche die Limmat grün verfärbte, um Uranin handelt (Polizei.news berichtete).

Die chemische Substanz ist für Mensch und Umwelt ungefährlich. Dies haben Untersuchungen des Amtes für Abfall, Wasser, Energie und Luft (AWEL) ergeben.

Erste Abklärungen der Stadtpolizei haben weiter ergeben, dass das Uranin vermutlich in Pulverform im Bereich Quaibrücke bis Rathausbrücke in die Limmat gelangte.

Die Fachgruppe Umweltdelikte der Wasserschutzpolizei hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen. Im Vordergrund stehen Widerhandlungen gegen das Gewässerschutzgesetz. Diesbezüglich wird zu Handen der Staatsanwaltschaft Zürich rapportiert.

Zudem prüft die Stadtpolizei Zürich ob der Polizeieinsatz den bisher unbekannten Verantwortlichen allenfalls in Rechnung gestellt werden kann.




 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Bilderquelle: Stadtpolizei Zürich

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Stadt Zürich ZH: Substanz in der Limmat ungefährlich

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.