Mischlingskater mit Luftdruckgewehr beschossen

Mischlingskater mit Luftdruckgewehr beschossen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Eine bislang unbekannte Täterschaft steht im Verdacht, den fünfjährigen Mischlingskater einer Frau aus Schwarzach/Pongau Anfang September 2019 mittels Luftdruckgewehr beschossen zu haben.

Die Schussverletzung blieb zunächst unentdeckt.

Erst als der Kater hohes Fieber bekam und die Nahrungsaufnahme verweigerte, stellte eine Tierärztin am 10.09.2019 anhand einer Röntgenaufnahme ein im Körper steckendes Projektil fest. Dieses war vermutlich durch den linken Schulterbereich des Katers in dessen Körper eingedrungen.

Die weitere gesundheitliche Entwicklung des Katers bleibt offen, da das Projektil nicht entfernt werden konnte. Die polizeilichen Erhebungen zur Ausforschung der Täterschaft werden fortgesetzt.

 

Quelle: LPD Salzburg
Titelbild: Symbolbild © hedgehog111 – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Mischlingskater mit Luftdruckgewehr beschossen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.