Wittenbach SG: Vermisster Mann von Polizeihündin im Wald gefunden

Wittenbach SG: Vermisster Mann von Polizeihündin im Wald gefunden
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittwochabend (11.09.2019), hat die Kantonspolizei Thurgau die Kantonspolizei St.Gallen ersucht, sie bei einer Vermisstensuche zu unterstützen.

Am Donnerstagvormittag konnte der vermisste 48-jährige Mann von einem Personenspürhund der Kantonspolizei St.Gallen in einem Wald aufgefunden werden. Der Mann wurde zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Abklärungen ergaben, dass der vermisste Thurgauer sich möglicherweise im Raum Wittenbach aufhalten könnte. Eine koordinierte Suchaktion der beiden Korps dauerte die ganze Nacht an. Verschiedene Gebiete und Wälder wurden mit Autos und zu Fuss von Polizistinnen und Polizisten abgesucht. Ein Helikopter der Rega und Polizeihunde beider Korps waren ebenfalls an der Suche beteiligt. Am frühen Morgen nahm eine St.Galler Polizeihündin mit ihrer Führerin die richtige Fährte auf. Die viereinhalb jährige Personenspürhündin „Raila“ der Rasse Flat Coated Retriever fand den leicht verletzten, völlig entkräfteten Mann im steilen und stark unwegsamen Wald.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Wittenbach SG: Vermisster Mann von Polizeihündin im Wald gefunden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.