Aktuelle Corona-News

Baden AG / A1: Zwei Autofahrer geraten sich nach Provokationen in die Haare

Zwei Automobilisten provozierten und bedrängten sich gestern auf der Autobahn A1 und gerieten sich im Anschluss in die Haare.

Gestern, Sonntag, 15. September 2019 kurz vor 14 Uhr ging bei der Notrufzentrale der Kantonspolizei Aargau die Meldung ein, wonach sich zwei Automobilisten auf der Spitalkreuzung in Baden, Birmenstorferstrasse, streiten würden.

Die ausgerückte Patrouille der Kantonspolizei konnte vor Ort lediglich einer der beiden signalisierten Lenker antreffen. Der andere Beteiligte konnte jedoch kurze Zeit später durch die Stadtpolizei Baden angehalten werden.

Wie sich herausstellte, dürfte sich die Beteiligten zuvor auf der Autobahn fahrend gegenseitig provoziert und bedrängt haben. Aufgrund der entstandenen Wut dürfte es im Anschluss auf der Spitalkreuzung zum Streit gekommen sein, wobei einer der Beteiligten aus dessen Fahrzeug ein Schlagstock behändigt habe.

Verletzt wurde dabei niemand.

Es handelt sich bei den Beteiligten um einen 50-jährigen Schweizer aus dem Kanton Aargau mit seinem Citroen C6 sowie einem 38-jährigen Schweizer mit Wohnsitz im Kanton Zürich, welcher mit seinem Chevrolet Blazer unterwegs war.

Zeugenaufruf

Die Kantonspolizei Aargau, Stützpunkt Baden (Tel. 056 200 11 11) sucht nun Personen, welche zum Vorfall auf der Spitalkreuzung sowie zum Fahrverhalten der Beteiligten, Angaben machen können.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Aargau

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Baden AG / A1: Zwei Autofahrer geraten sich nach Provokationen in die Haare

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.