Aktuelle Corona-News

Zug ZG: Streit zwischen Jogger und Autofahrerin – Zeugenaufruf

Im Morgenverkehr sind ein Mann und eine Frau gleich zweimal aneinandergeraten.

Da die beiden Beteiligten unterschiedliche Aussagen machen, werden Zeugen gesucht.

Das erste Aufeinandertreffen der 44-jährigen Autofahrerin und des 35-jährigen Joggers war am Dienstagmorgen (17. September 2019), kurz nach 07:45 Uhr, bei der Einmündung der Zugerbergstrasse in die Artherstrasse. Beim dortigen Fussgängerstreifen kamen sich die beiden in die Quere, worauf es zu einem kurzen Disput kam. Während die Autolenkerin ihre Fahrt via Arther-/Grabenstrasse zum Kolinplatz und von dort in die Zeughausgasse fortsetzte, lief der Jogger in die Sankt-Oswalds-Gasse und von dort ebenfalls in die Zeughausgasse.

Da beide fast gleichzeitig in der besagten Zeughausgasse ankamen, kam es kurz vor 08:00 Uhr zum zweiten Aufeinandertreffen. Dabei dürfte es nicht nur zu einem erneuten Disput, sondern auch zu einer Berührung zwischen dem Auto und dem Jogger gekommen sein. Während die 44-jährige Lenkerin weiterfuhr, alarmierte der 35-jährige Jogger die Polizei und begab sich anschliessend zur Kontrolle selbstständig ins Spital.

Da die beiden Beteiligten unterschiedliche Aussagen machen, sucht die Polizei Zeugen.

Zeugenaufruf
Personen, die entweder an der Zugerbergstrasse oder in der Zeughausgasse den Disput zwischen der Autofahrerin und dem Jogger beobachtet oder Angaben zum Hergang machen können, sind gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale zu melden (T 041 728 41 41). Gesucht wird insbesondere auch der oder die Lenker/in eines dunklen Autos, welches in der Zeughausgasse hinter den Beteiligten fuhr.

 

Quelle: Zuger Polizei
Bildquelle: Zuger Polizei

Was ist los im Kanton Zug?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Zug ZG: Streit zwischen Jogger und Autofahrerin – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.