Aktuelle Corona-News

Root LU / A14: PW auf der Autobahn in Brand geraten – niemand verletzt

Gestern Abend geriet ein Personenwagen auf der Autobahn A14 in Root in Brand. Das Fahrzeug brannte vollständig aus.

Verletzt wurde niemand.

Am Dienstag, 17. September 2019, kurz nach 17:15 Uhr, fuhr ein Autofahrer auf der Autobahn A14 Richtung Zug. Kurz nach der Raststätte St. Katharina geriet das Auto aus noch ungeklärten Gründen in Brand. Der Fahrzeuglenker konnte das Auto verlassen und wurde nicht verletzt. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Auto bereits in Vollbrand.

Im Einsatz standen Angehörige der Feuerwehr Emmen. Zur Reinigung der verschmutzten Fahrbahn wurde eine Putzmaschine des zentras aufgeboten.

Das Auto erlitt Totalschaden. Zudem wurden der Strassenbelag und die Leitplanke beschädigt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 21‘000 Franken.




 

Quelle: Luzerner Polizei
Bildquelle: Luzerner Polizei

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Root LU / A14: PW auf der Autobahn in Brand geraten – niemand verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.