St.Gallen SG: Mann bei Wohnungsbrand schwer verletzt

St.Gallen SG: Mann bei Wohnungsbrand schwer verletzt

Am Donnerstag (19.09.2019), kurz vor 19:30 Uhr, ist in einer Wohnung an der Vonwilstrasse ein Brand entdeckt worden. Die ausgerückte Berufsfeuerwehr der Stadt St.Gallen fand einen 41-jährigen Mann mit schweren Brandverletzungen vor. 

Dieser wurde nach der Erstversorgung eines Rettungsteams und eines Notarztes von der Rega in eine Spezialklinik geflogen.

Beim Eintreffen der ersten Patrouillen der Stadtpolizei und der Feuerwehr war das Treppenhaus mit Rauch gefüllt. Ein Atemschutztrupp der Feuerwehr fand in der Wohnung einen Mann mit schweren Brandverletzungen vor. Der Mieter wurde nach der Erstversorgung eines Rettungsteams und eines Notarztes mit der Rega eine Spezialklinik geflogen. Der Brand war schnell gelöscht. Das Gebäude musste mit Entlüftern vom Rauch befreit werden. Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen wurde mit der Brandursachenermittlung beauftragt.



 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

St.Gallen SG: Mann bei Wohnungsbrand schwer verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.