Gossau SG: Bei Schiessausbildung versehentlich in Oberschenkel geschossen

Gossau SG: Bei Schiessausbildung versehentlich in Oberschenkel geschossen
Polizei.news Newsletter

Am Donnerstagnachmittag, (19.09.2019) kurz nach 13:30 Uhr, hat sich bei einer Schiessausbildung der Kantonspolizei St.Gallen im Breitfeld aus der Waffe eines Mitarbeiters ein Schuss gelöst.

Dieser traf ihn selbst im Oberschenkel.

Er wurde mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht. Die Ärzte stellten fest, dass glücklicherweise keine Hauptgefässe verletzt sind. Die Abklärungen über die Unfallursache sind im Gange.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Gossau SG: Bei Schiessausbildung versehentlich in Oberschenkel geschossen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.