Interlaken BE: Velofahrer schwer verletzt

Interlaken BE: Velofahrer schwer verletzt

In der Nacht auf Samstag ist in Interlaken ein Velolenker bei einem Selbstunfall schwer verletzt worden. Er musste mit einem Helikopter der Rega ins Spital geflogen werden. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfall aufgenommen.

Am Samstag, 21. September 2019, kurz nach 0030 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass auf der General Guisanstrasse in Interlaken ein Mann mit seinem Velo verunfallt sei. Ersten Erkenntnissen zufolge dürfte der Velolenker auf Höhe der Hausnummer 22 mit einem Pfosten auf einer Verkehrsinsel kollidiert und in der Folge gestürzt sein. Dabei wurde er schwer verletzt.

Nach der Betreuung durch Ersthelfer und ein Ambulanzteam vor Ort, wurde der Mann mit einem Helikopter der Rega ins Spital geflogen.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern

Artikelbild: Symbolbild © Club4traveler – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Interlaken BE: Velofahrer schwer verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.