Zeugenaufruf in Haag SG: Selbstunfall nach Ausweichmanöver

Zeugenaufruf in Haag SG: Selbstunfall nach Ausweichmanöver
Polizei.news Newsletter

Am Freitagnachmittag (20.09.2019) ist eine 64-jährige Autofahrerin auf der Buchserstrasse verunfallt.

Sie war einem einbiegenden Auto ausgewichen. Da der genaue Unfallhergang noch unklar ist, sucht die Polizei Zeugen.

Die 64-Jährige war kurz nach 14 Uhr unterwegs in Richtung Buchs. Zur gleichen Zeit beabsichtigte ein 49-jähriger Mann mit seinem Auto von der Scharastrasse linksabbiegend auf die Buchserstrasse einzufahren. Als die 64-jährige Autofahrerin auf das andere Auto aufmerksam wurde, lenkte sie nach rechts, um eine Kollision zu verhindern. Dabei kam ihr Auto von der Strasse ab und fuhr ins angrenzende Bachbett. Die 64-Jährige sowie ihre 67-jährige Mitfahrerin zogen sich bei diesem Unfall leichte Verletzungen zu. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Franken.

Personen, die Hinweise zu diesem Unfall machen können, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Mels, 058 229 78 00, zu melden.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Zeugenaufruf in Haag SG: Selbstunfall nach Ausweichmanöver

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.