19-jähriger Radfahrer von Auto tödlich erfasst – Fahrerflucht – Unfallauto ermittelt

19-jähriger Radfahrer von Auto tödlich erfasst – Fahrerflucht – Unfallauto ermittelt

Aachen/Würselen/Broichweiden. Der Halter des Citroen C5 ist ermittelt.

Nachdem am 21.09.2019 in der Presse und den sozialen Medien öffentlich nach ihm und seinem Fahrzeug gefahndet wurde, wandten sich heute Zeugen an die Polizei.

Polizeibeamte fuhren aufgrund dieses Hinweises zur Wohnanschrift des Halters. Dort konnte das vermutlich am Unfall beteiligte Fahrzeug aufgefunden werden. Es wies die beschriebenen Beschädigungen im Frontbereich auf. Ob es sich bei dem Halter um den Fahrzeugführer handelt, ist noch nicht geklärt. Die Ermittlungen dauern an.

Wir berichten am 23.09. ausführlich nach und bedanken uns herzlich für die Mithilfe und Anteilnahme.

Meldung vom 21.09.2019 – 16:06

Tödlicher Verkehrsunfall mit Radfahrer – Polizei fahndet nach flüchtigem Citroen C5-Fahrer/-in

Die Polizei fahndet nach einem Verkehrsunfall mit einem tödlich verletzten 19-jährigen Radfahrer in Broichweiden intensiv nach dem/der flüchtigen Fahrer(in) eines silber-schwarzen Citroen C5. Nach jetzigem Stand der Ermittlungen ereignete sich der Verkehrsunfall in der Nacht von Freitag (20.9) auf Samstag (21.9) im Bereich Endstraße / Feldweg in Broichweiden, Ortsteil Linden-Neusen (Knotenpunkt 78 des Radroutennetzes).

Hier stießen der Radfahrer und der Pkw zusammen. Die unbekannte Person, die mit dem Citroen C5 fuhr, ließ den verletzen Fahrradfahrer an der Unfallstelle liegen und flüchtete von dort. Autoteile, die sich durch den Zusammenstoß in einem Umkreis von etwa 40 Metern verteilten, ließ der/die Flüchtige zurück. Der silber-schwarze Citroen C5 ist durch den Zusammenprall mit dem Radfahrer stark beschädigt.

Die Plastikverkleidung des Kühlergrills ist abgebrochen. An dem Fahrzeug müssen diverse Anbauteile fehlen, die zusammen mit dem rechten, silberfarbenen Außenspiegel im Bereich der Unfallstelle gefunden und von der Polizei sichergestellt wurden. Zudem zersplitterte durch den Unfall mindestens eine Scheibe an dem Pkw. Zeugen fanden den stark verletzen, nicht ansprechbaren Radfahrer gegen 1 Uhr des Samstagmorgens an der Unfallstelle.

Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb der 19-Jährige noch vor Ort. Gegenwärtig sind genauer Unfallhergang und Unfallzeit unbekannt. Deshalb sucht die Polizei nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder mit Hilfe ihrer Angaben den Unfallzeitpunkt eingrenzen können, weil sie selbst dort unterwegs waren! Weiterhin möchten die Ermittler wissen: Wer kann Angaben zu einem silber-schwarzen stark beschädigten Citroen C5 aus seinem Umfeld bzw. der Nachbarschaft machen?

Wer kann Hinweise zu Abendveranstaltungen in St. Jöris, Hehlrath oder Kinzweiler und Umgebung machen, bei denen Gäste mit einem solchen Citroen C5 weggefahren sind? Zeugen oder am Unfall beteiligte Personen sollen sich unter der Rufnummer 0241 / 95770 melden.

 

Quelle: Polizei Aachen
Bildquelle: Smileus – shutterstock.com

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

19-jähriger Radfahrer von Auto tödlich erfasst – Fahrerflucht – Unfallauto ermittelt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.