Schwiegermutter getötet – TV-Tierarzt (53) unter Tatverdacht – Ehefrau vernommen

Schwiegermutter getötet – TV-Tierarzt (53) unter Tatverdacht – Ehefrau vernommen

Borchen. Die Ehefrau des inhaftierten Tatverdächtigen konnte vernommen werden (1. Meldung2. Meldung).

Wie berichtet, wurde am Abend des Sonntag, 22.09.2019 in einem Wohnhaus in Borchen der Leichnam der 76-jährigen Bewohnerin aufgefunden.

Die Obduktion ergab, dass die Frau gewaltsam ums Leben kam. Spuren am Tatort deuteten darauf hin, dass der 53-jährige Schwiegersohn in das Tatgeschehen verwickelt sein könnte. Er konnte in der Nacht zu Montag, 23.09.2019, in einem Hotel in Nürnberg festgenommen werden. Seine Ehefrau, die Tochter des Opfers, befand sich zu dem Zeitpunkt schwer verletzt nach einem Unfall in einem Krankenhaus in der Nähe des Hotels.

Die Ermittlungen der Bielefelder Mordkommission „Trift“ ergaben inzwischen, dass auch eine Tatbeteiligung der Ehefrau des Tatverdächtigen nicht auszuschließen ist.

Ermittler konnten die schwer verletzte 46-jährige Frau nun im Krankenhaus vernehmen, wobei sie Angaben zur Sache machte.

Ihre Aussagen werden derzeit mit den weiteren Ermittlungsergebnissen abgeglichen.

Die möglichen Hintergründe der Tat sind weiterhin Gegenstand umfangreicher Ermittlungen.

Weitere Auskünfte können derzeit aus ermittlungstaktischen Gründen nicht erteilt werden.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft Paderborn und der Polizei Bielefeld
Titelbild: Symbolbild © U.J. Alexander – shutterstock.com

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Schwiegermutter getötet – TV-Tierarzt (53) unter Tatverdacht – Ehefrau vernommen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.