Aktuelle Corona-News

Herblingen SH: Küchenbrand in Mehrfamilienhaus

Am Freitagabend (27.09.2019) hat sich in Herblingen ein Küchenbrand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses ereignet. Dabei wurde die Wohnungsmieterin mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital überführt.

Gemäss ersten Ermittlungen der Schaffhauser Polizei dürfte ein Wasserkocher den Brand verursacht haben.

Um ca. 17:15 Uhr am Freitagabend (27.09.2019) ging bei der Feuerwehr der Stadt Schaffhausen die Meldung über einen bereits gelöschten Küchenbrand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Stettemerstrasse ein. Die ausgerückten Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten die besagte Wohnung anschliessend lüften.

Die Bewohnerin der Wohnung, die den Brand bemerkt und selbständig gelöscht hatte, musste von der Ambulanz, mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung, ins Spital überführt werden. Die Bewohner der anderen Wohnungen des Mehrfamilienhauses mussten nicht evakuiert werden.

Die genaue Brandursache und die Höhe des Sachschadens, der bei diesem Küchenbrand entstand, ist Gegenstand laufender Ermittlungen.

 

Quelle: Schaffhauser Polizei
Bildquelle: Schaffhauser Polizei

Was ist los im Kanton Schaffhausen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Herblingen SH: Küchenbrand in Mehrfamilienhaus

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.