Steinach SG / A1.1: Nach Kollision fährt Autolenker mit drei Reifen nach Hause

Steinach SG / A1.1: Nach Kollision fährt Autolenker mit drei Reifen nach Hause
Polizei.news Newsletter

In der Nacht auf Dienstag (08.10.2019), um 1:45 Uhr ist ein 37-jähriger Mann mit seinem Auto auf der Autobahn A1.1 in fahrunfähigem Zustand verunfallt.

Sein Auto kollidierte mit einer Absperrbacke und verlor dabei einen Reifen. Unbehelligt fuhr der Mann mit nur noch drei Reifen am Auto nach Hause. Die Stadtpolizei St.Gallen konnte den Mann später anhalten.

Der 37-jährige Mann war in fahrunfähigem Zustand auf der Autobahn A1.1 von Arbon in Richtung St.Gallen unterwegs. Auf der Höhe der Autobahneinfahrt Arbon Süd kam es zum Selbstunfall. Das Auto prallte mit dem linken Reifen gegen eine Absperrbacke auf der Fahrbahnmitte. Dadurch löste sich der Reifen von der Felge und rollte zur Fahrbahnmitte. Ohne anzuhalten, setzte der Mann seine Fahrt mit seinem nicht betriebssicheren Auto fort.

In der Stadt St.Gallen konnte der Mann von einer Patrouille der Stadtpolizei St.Gallen angehalten und als fahrunfähig eingestuft werden. Die Staatsanwaltschaft des Kanton St.Gallen ordnete eine Blut- und Urinprobe an. Der Führerausweis wurde dem 37-Jährigen abgenommen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 2’500 Franken.



 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Steinach SG / A1.1: Nach Kollision fährt Autolenker mit drei Reifen nach Hause

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.