Meikirch BE: Unfall mit zwei Autos verursacht Verkehrsbehinderungen

Meikirch BE: Unfall mit zwei Autos verursacht Verkehrsbehinderungen
Polizei.news Newsletter

In Meikirch sind am frühen Freitagmorgen zwei Autos kollidiert. Beide Lenkenden, eine Frau und ein Mann, wurden beim Unfall leicht verletzt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Die Kantonspolizei Bern untersucht den Unfall.

Die Meldung zu einem Verkehrsunfall in Meikirch ging bei der Kantonspolizei Bern am Freitag, 1. November 2019, gegen 0415 Uhr, ein. Gemäss aktuellen Erkenntnissen war ein Auto auf der Bernstrasse von Ortschwaben her in Richtung Meikirch unterwegs. Gleichzeitig fuhr ein Auto in die entgegengesetzte Richtung. Unmittelbar vor dem Ortseingang Meikirch kam es aus noch zu klärenden Gründen zur frontalen Kollision der beiden Autos.

Die Lenkerin und der Lenker wurden beim Unfall leicht verletzt und durch ein Ambulanzteam vor Ort versorgt. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest bei der Frau, die in Richtung Meikirch fuhr, fiel positiv aus. Ihr wurde der Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde abgenommen. Die beiden Autos mussten abgeschleppt werden.

Infolge der Unfallarbeiten wurde die Bernstrasse zwischen Erbbächli und Grächwilstrasse für rund drei Stunden komplett gesperrt. Die Feuerwehr Wohlensee Nord leitete den Verkehr lokal um. Es kam zu Verkehrsbehinderungen in beiden Richtungen.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Hergang und zur Ursache des Unfalls aufgenommen.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Bern

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Meikirch BE: Unfall mit zwei Autos verursacht Verkehrsbehinderungen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.