Romanshorn TG: Mann durch Täter (zwei Schweizer, ein Deutscher) schwer verletzt

Romanshorn TG: Mann durch Täter (zwei Schweizer, ein Deutscher) schwer verletzt
Polizei.news Newsletter

Ein 31-jähriger Mann wurde am Mittwochabend auf dem Bahnhof Romanshorn von drei Personen angegriffen und schwer verletzt.

Die mutmasslichen Täter wurden durch die Kantonspolizei Thurgau festgenommen.

Kurz vor 22.30 Uhr meldete eine Auskunftsperson der Kantonalen Notrufzentrale, sie habe auf dem Bahnhof, zwischen den Perrons 2 und 3, eine Auseinandersetzung mit vier beteiligten Personen beobachtet. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau griffen drei junge Männer einen 31-Jährigen an, der in einem Wartehäuschen auf den Zug wartete und schlugen auf ihn ein. Das Opfer fiel in der Folge gegen die Verglasung des Häuschens, und die Scheibe zerbrach. Der Mann stürzte in die Glassplitter und zog sich dabei schwere Schnittverletzungen zu. Er musste mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Im Zuge der sofort eingeleiteten Ermittlungen wurden noch in der Nacht zum Donnerstag die mutmasslichen Täter, ein 18- und ein 17-jähriger Schweizer sowie ein 15-jähriger Deutscher, festgenommen und inhaftiert. Die Staatsanwaltschaft Bischofszell und die Jugendanwaltschaft Thurgau führen eine Strafuntersuchung.

Zeugenaufruf

Personen, die Angaben zur Auseinandersetzung machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Thurgau, Telefon 058 345 22 22, zu melden.

 
Quelle: Kantonspolizei Thurgau
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Thurgau

Was ist los im Kanton Thurgau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Romanshorn TG: Mann durch Täter (zwei Schweizer, ein Deutscher) schwer verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.