Unbekannter Angreifer fügt Frau im Zug Rippenbrüche zu – Zeugenaufruf

Unbekannter Angreifer fügt Frau im Zug Rippenbrüche zu – Zeugenaufruf
Polizei.news Newsletter

Bremen. Aus unklaren Gründen hat ein unbekannter Täter eine 46-jährige Frau in einem Regionalexpress auf der Fahrt von Syke nach Bremen zu Boden gerissen und getreten.

Nach ersten Ermittlungen soll sich der Angriff im Regionalexpress 14068 ereignet haben.

Der Zug fuhr am späten Donnerstagabend um 22:46 Uhr in Syke ab und kam um 23:01 Uhr in Bremen auf Gleis 8 an. Kurz vor Einfahrt in den Bremer Hauptbahnhof soll die Deutsche am Arm zu Boden gerissen worden sein. Sie vermutet, dass der Unbekannte sie dann getreten hat – er ist unerkannt entkommen. Ein Bekannter holte die Frau ab. Erst im Krankenhaus wurden zwei Rippenbrüche festgestellt.

Beim Täter soll es sich um einen ca. 20 – 30 Jahre alten Mann handeln. Er soll eine Glatze haben, war schlank und sprach akzentfreies Deutsch.

Nach Anzeigenaufnahme beim Polizeikommissariat Syke führt die Bundespolizeiinspektion Bremen die weiteren Ermittlungen und bittet um Zeugenhinweise: Telefon 0421 / 162 995

 

Quelle: Bundespolizeiinspektion Bremen
Titelbild: Symbolbild © bonoc – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Unbekannter Angreifer fügt Frau im Zug Rippenbrüche zu – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.