Uster ZH: Halloween 2019 – keine gröberen Zwischenfälle

Uster ZH: Halloween 2019 – keine gröberen Zwischenfälle
Polizei.news Newsletter

Am gestrigen Abend war die Stadtpolizei mit einem verstärkten Aufgebot unterwegs. Dabei fokussierten sich die Einsatzkräfte auf das Verhindern von Sachschäden, welche in der Regel durch unfugtreibende Kinder und Jugendliche begangen werden.

Es kam zu keinen gröberen Zwischenfällen.

Am Halloweenabend (31.10.2018) standen zivile und uniformierte Patrouillen der Stadtpolizei im Einsatz. Im Rahmen der Patrouillentätigkeit wurden gezielt unfugtreibende Personen und Gruppen ausfindig gemacht und kontrolliert. Zudem markierten die Polizisten verstärkt Präsenz im Zentrum und in den Quartieren.

Viele Kinder und Jugendliche begaben sich in Begleitung der Eltern von Tür zu Tür und sammelten Süssigkeiten. Trotzdem kam es zu einigen Vorfällen, die den Einsatz der Stadtpolizei erforderten. Fünfmal musste wegen Eierwerfern und einmal wegen Erschrecken von kleinen Kindern ausgerückt werden. Zudem wurden rund 30 Personen kontrolliert.

Bislang gingen drei Anzeigen bei der Stadtpolizei wegen Sachbeschädigungen ein. Hinweise auf eine konkrete Täterschaft gibt es bis dato keine. Abklärungen sind im Gange.

 

Quelle: Jugenddienst der Stadtpolizei Uster
Titelbild: sevenMaps7 – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Uster ZH: Halloween 2019 – keine gröberen Zwischenfälle

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.