Autobahn A7 bei Hüttlingen TG: Bei Unfall verletzt

Autobahn A7 bei Hüttlingen TG: Bei Unfall verletzt

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Polizei.news Newsletter

Nach einem Selbstunfall am Samstagmorgen auf der Autobahn A7 bei Hüttlingen wurde ein Autofahrer leicht verletzt.

Kurz nach 6 Uhr war ein 28-jähriger Autofahrer auf der Autobahn A7 in Richtung Winterthur unterwegs.

Gegenüber den Einsatzkräften der Kantonspolizei Thurgau gab der Mann an, dass sein Fahrzeug auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern geriet. Das Auto prallte zuerst nach einer Drehung in die rechte Leitplanke und anschliessend in die Mittelleitplanke, wo es auf der Überholspur zum Stillstand kam.

Der Verunfallte wurde durch den Rettungsdienst mit mittelschweren Verletzungen ins Spital gebracht. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken. Für die Bergung des Autos und zur Reinigung der Fahrbahn musste die Überholspur während zwei Stunden gesperrt werden.

 

Quelle: Kapo TG
Bildquelle: Kapo TG

Was ist los im Kanton Thurgau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Autobahn A7 bei Hüttlingen TG: Bei Unfall verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.