Haftbefehle gegen drei Männer nach schwerer räuberischer Erpressung

Haftbefehle gegen drei Männer nach schwerer räuberischer Erpressung
Polizei.news Newsletter

Cuxhaven/Stade/Hamburg. Die Polizeiinspektion Cuxhaven ermittelt seit mehreren Wochen wegen Drogenhandels in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Stade gegen neun Männer im Alter zwischen 21 und 31 Jahren aus Hemmoor und Umgebung.

Im Rahmen der Ermittlungen gerieten drei Männer im Alter von 21 bis 24 Jahren in den dringenden Verdacht, einen 22-Jährigen aus dem Raum Stade am Donnerstagabend (31.10.2019) gemeinschaftlich mit einer Schusswaffe bedroht, geschlagen und beraubt zu haben, um an Informationen zu kommen.

Nur einen Abend nach dem Verbrechen, in der Nacht zum heutigen Samstag (02.11.2019), folgten Durchsuchungen in zwölf Objekten in Hamburg, Cuxhaven, Hemmoor und Land Hadeln. Die Ermittlungsergebnisse der Cuxhavener Ermittler hatten dazu geführt, dass die Staatsanwaltschaft Stade gegen die drei Verdächtigen, die sich überwiegend in Hemmoor und Cadenberge aufhalten, Haftbefehle beim zuständigen Gericht wegen räuberischer Erpressung in Tateinheit mit Bedrohung und gefährlicher Körperverletzung erwirken konnte. Die Beschuldigten wurden Samstagfrüh im Rahmen der intensiven Fahndungsmaßnahmen in Hamburg bzw. in Hemmoor verhaftet. Rund 120 Polizeikräfte waren Freitagnacht im Einsatz, wobei die Beamten der Polizeiinspektion Cuxhaven von Beamten aus Stade, Hamburger und Niedersächsischen Spezialeinsatzkommandos sowie einem Mobilen Einsatzkommando, einer Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit sowie mehreren Diensthundeführern aus dem Bereich der Polizeidirektion Oldenburg unterstützt worden sind. Die Durchsuchungen führten zudem zum Auffinden diverser Beweismittel. So stellten die Beamten bei einem 23-Jährigen aus Cadenberge mehrere Kilogramm Marihuana sicher. Die Staatsanwaltschaft Stade beantragte auch gegen ihn Haftbefehl beim zuständigen Gericht. Die Ermittlungen dauern an.

 

Quelle: Polizeiinspektion Cuxhaven


Ihr Kommentar zu:

Haftbefehle gegen drei Männer nach schwerer räuberischer Erpressung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.