Basel BS / Club Vice: Mann (29) durch Faustschlag ins Gesicht schwer verletzt

Basel BS / Club Vice: Mann (29) durch Faustschlag ins Gesicht schwer verletzt
Polizei.news Newsletter

Am 03.11.2019, ca. 04.00 Uhr, erlitt in der Steinentorstrasse ein 29-jähriger Mann bei einer gewalttätigen Auseinandersetzung schwere Kopfverletzungen.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass eine Polizeipatrouille vor dem Innenhof zum Club Vice einen Streit zwischen mehreren Männern festgestellt hatte.

In einer ersten Phase konnte die Polizei den Streit schlichten. Wenig später kam es zu einer erneuten Auseinandersetzung, worauf die Polizei mehrere Personen kontrollierte. Zwecks Verhinderung weiterer Störungen überführte die Patrouille den 29-Jährigen aufgrund seines renitenten Verhaltens auf die Polizeiwache. Auf dem Weg dorthin verschlechterte sich plötzlich der Gesundheitszustand des Mannes, worauf dieser durch die Sanität der Rettung Basel-Stadt in die Notfallstation eingewiesen werden musste.

Weitere Abklärungen ergaben, dass es zwischen dem Verletzten und anderen Besuchern des Clubs bereits im Lokal zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung gekommen war, wobei eine Person dem 29-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen hatte.

Der Tathergang und der Grund der gewalttätigen Auseinandersetzung sind noch nicht geklärt und Gegenstand der Ermittlungen. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt
Bildquelle: Kapo BS

Was ist los im Kanton Basel-Stadt?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Basel BS / Club Vice: Mann (29) durch Faustschlag ins Gesicht schwer verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.