Locarno TI: Rentner kracht gegen Betonmauer – er und seine Frau schwer verletzt

Locarno TI: Rentner kracht gegen Betonmauer - er und seine Frau schwer verletzt
Polizei.news Newsletter

Die Kantonspolizei und die Stadtpolizei von Locarno geben bekannt, dass es gestern Abend, 02.11.2019, gegen 20.40 Uhr, am Kreisverkehr auf der Piazza Castello zu einem Unfall mit einer Verletzung gekommen ist.

Ein Auto mit Tessiner Kontrollschild, kam aus Ascona und wurde von einem 73-jährigen Schweizer gelenkt; seine 71-jährige Frau, ebenfalls Schweizer Bürger, war Beifahrerin.

Aus Gründen, die die polizeiliche Untersuchung noch klären muss, prallte der Wagen beim Eintritt in den Kreisverkehr der Piazza Castello auf die Stahlbetonmauer, die den Kreisverkehr markiert. Die beiden Insassen wurden schwer verletzt, so dass sie mit zwei Krankenwagen aus Salva zur Erstversorgung ins Krankenhaus gebracht werden mussten. Vor Ort war auch die Feuerwehr von Locarno, um das Austreten von Flüssigkeiten aus dem beschädigten Fahrzeug zu verhindern. Das Leben der beiden Verwundeten ist derzeit nicht gefährdet.

 

Quelle: Kantonspolizei Tessin
Titelbild: Symbolbild / Kantonspolizei Tessin

Was ist los im Kanton Tessin?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Locarno TI: Rentner kracht gegen Betonmauer – er und seine Frau schwer verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.