Nach Ruhestörung rastet Mann völlig aus

03.11.2019 |  Von  |  Deutschland, Polizeinews
Nach Ruhestörung rastet Mann völlig aus
Polizei.news Newsletter

Arnstadt. Samstagmorgen gg. 02:20 Uhr wurde die Polizei zu einer Ruhestörung in einen Wohnblock in der Goethestraße gerufen. Eigentlich ein Routinefall für die Polizei.

Als die Beamten vor Ort eintreffen, finden sie im Treppenhaus einen 32-jährigen Mann vor, ohne Schuhe, welcher überhaupt nicht dort wohnte und verwirrt umherschrie.

Da er sich nicht beruhigen ließ, wurde er durch die Polizei in Gewahrsam genommen, wobei er sich so heftig dagegen wehrte, das zwei Polizisten verletzt wurden. Selbst in der Zelle tobte der Mann weiter, möglicherweise hatte sein Drogen- und Alkoholkonsum damit zu tun. Aufgrund seiner psychischen Auffälligkeit wurde er im weiteren in eine geschlossene Psychatrie gebracht, warum er sich überhaupt in dem Wohnblock aufhielt, war nicht zu klären. Nun wird er sich wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung verantworten müssen.

 

Quelle: Thüringer Polizei


Ihr Kommentar zu:

Nach Ruhestörung rastet Mann völlig aus

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.