Nach Streitigkeiten am Bahnsteig-Haftbefehl vollstreckt

Nach Streitigkeiten am Bahnsteig-Haftbefehl vollstreckt
Polizei.news Newsletter

Bahnhof Hamburg-Harburg. Zwei Männer waren im Bahnhof Hamburg-Harburg lautstark aneinandergeraten. Bundespolizisten gingen dazwischen.

Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass einer der beiden Personen mit Haftbefehl gesucht wurde.

Eine Streife der Bundespolizei befand sich am 03.11.2019 gegen 01:00 Uhr im Bahnhof Hamburg-Harburg. Hierbei wurden die Beamten auf zwei Männer aufmerksam, die auf dem Bahnsteig 3 in ein lautstarkes Streitgespräch verwickelt waren. Offenbar ging es um die Einforderung eines fälligen Geldbetrages.

Die Bundespolizisten gingen dazwischen um zu verhindern, dass die Streitigkeiten auf dem Bahnsteig eskalieren.

Bei der Überprüfung der Personen stellte sich heraus, dass der 21-jährige türkische Streitführer mittels Haftbefehl nach Körperverletzung gesucht wurde.

Er wurde verhaftet und dem Bundespolizeirevier Hamburg-Harburg zugeführt.

Ungefähr zwei Stunden später erschien die Freundin des 21-Jährigen, um den haftbefreienden Betrag von 640 Euro zu bezahlen.

Beide konnten die Dienststelle verlassen und dem Freund blieb somit der Antritt einer 80-tägigen Ersatzfreiheitsstrafe erspart.

 

Quelle: Bundespolizeiinspektion Hamburg
Artikelbild: Symbolbild © sevenMaps7 – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Nach Streitigkeiten am Bahnsteig-Haftbefehl vollstreckt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.