Bauarbeiter auf Baustelle in die Tiefe gestürzt

Bauarbeiter auf Baustelle in die Tiefe gestürzt
Polizei.news Newsletter

Bezirk Linz Land. Ein 34-Jähriger aus dem Bezirk Linz Land arbeitete am 4. November 2019 auf der Baustelle eines Einkaufszentrums in Pasching.

Er war mit Flämmarbeiten auf der Etage 1 des Parkdecks beschäftigt und wollte ins Erdgeschoss absteigen. Dazu stieg er durch die Ausnehmung einer hüfthohen Mauer, um auf die Schalung des Parkdecks zu kommen.

Über eine angelehnte Sprossenleiter wollte er nach unten klettern. Da er die Sprossenleiter nicht fand, ging er auf der Schalung auf und ab, als diese plötzlich einbrach.

Andere Arbeiter hatten bereits begonnen die Stützen unter der Schalung zu entfernen, was dem 34-Jährigen nicht bekannt war. Er stützte deshalb 3,9 Meter zu Boden und kam auf den Schalungsteilen zu liegen. Nach der Erstversorgung durch die Rettung brachte diese ihn mit Verletzungen unbestimmten Grades ins UUkh Linz.

 

Quelle: LPD Oberösterreich
Titelbild: Symbolbild © visualpower – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Bauarbeiter auf Baustelle in die Tiefe gestürzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.