Frick AG: Mutmassliche Kriminaltouristen aus Litauen festgenommen

Frick AG: Mutmassliche Kriminaltouristen aus Litauen festgenommen
Polizei.news Newsletter

Polizei und Grenzwache stoppten am Samstagabend in Frick ein Auto mit drei Litauern. Darin fanden sich Drogen sowie mögliche Einbruchsutensilien.

Das Trio wurde für weitere Ermittlungen festgenommen.

Patrouillen der Kantonspolizei Aargau und der Schweizer Grenzwache führten am späten Samstagabend, 2. November 2019, auf der Hauptstrasse in Frick eine Verkehrskontrolle durch. Dabei stoppten sie gegen Mitternacht einen BMW mit litauischen Kontrollschildern.

Im Wagen sassen drei junge Litauer, welche angaben, als Touristen auf der Durchreise zu sein. Angesichts dessen fand sich bei der ersten Durchsuchung des Autos kein Reisegepäck. Hingegen kamen verschiedene verdächtige Gegenstände als mögliche Einbruchsutensilien zum Vorschein. Spezialisten der Grenzwache durchsuchten den BMW später noch vertieft und stiessen dabei auf versteckte Drogen und -utensilien. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich um Ecstasy, Amphetamin und Marihuana.

Die Kantonspolizei Aargau nahm die drei Verdächtigen für weitere Ermittlungen vorläufig fest.

Aufgrund des Verdachts auf Drogeneinfluss ordnete die Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg beim 22- jährigen Fahrer des Wagens eine Blut- und Urinprobe an. Die Kantonspolizei verhängte ihm ein Fahrverbot für die Schweiz.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Frick AG: Mutmassliche Kriminaltouristen aus Litauen festgenommen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.