Zwei Frauen vor dem Bahnhof von Gruppe geschlagen und verletzt

Zwei Frauen vor dem Bahnhof von Gruppe geschlagen und verletzt
Polizei.news Newsletter

Gelsenkirchen. Bei einer körperlichen Auseinandersetzung auf dem Bahnhofsvorplatz sind am Samstagabend, 2. November 2019, zwei Frauen leicht verletzt worden.

Die beiden 28 und 37 Jahre alten Essenerinnen waren mit einem 36 Jahre alten Mann, der ebenfalls in Essen wohnt, auf dem Weg zum Hauptbahnhof.

Um 22 Uhr wurde der Mann auf einer Rolltreppe von einer zehnköpfigen Gruppe umzingelt und beleidigt. Als die beiden Frauen dem Mann helfen wollten, schlugen die Tatverdächtigen die beiden Frauen und flüchteten anschließend vom Tatort. Die beiden Frauen wurden leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus. Die Gesuchten sind alle männlich und circa 25 Jahre alt. Eine Person trug ein weißes T-Shirt, eine andere war auffällig korpulent.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu den Gesuchten machen können. Sachdienliche Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 15 unter 0209/ 365-7512 oder an die Kriminalwache unter -8240.

 

Quelle: Polizei Gelsenkirchen
Titelbild: Symbolbild © STRINGER Image – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Zwei Frauen vor dem Bahnhof von Gruppe geschlagen und verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.