Vibrierender Vibrator in Koffer löst Polizeieinsatz aus

06.11.2019 |  Von  |  Österreich, Polizeinews
Vibrierender Vibrator in Koffer löst Polizeieinsatz aus
Polizei.news Newsletter

Wien. Eine Mitarbeiterin einer Garderobe eines kulturellen Wiener Veranstaltungshauses verständigte am 5. November die Polizei.

Grund dafür war ein dort abgegebener Koffer, in dem eine verdächtige Vibration festgestellt wurde.

Ein sprengstoffkundiger Beamter der Wiener Polizei überprüfte den Koffer mit einem Röntgengerät. Das „Zittern“ hatte ein schnelles Ende, es stellte sich heraus, dass ein laufender Vibrator für die verdächtige Bewegung verantwortlich war.

Nach dem Ende der Vorstellung wurde der Koffer an den Besitzer und dessen Begleiterin übergeben, sie wurden über den Vorfall in Kenntnis gesetzt, die Beamten wünschten einen schönen Abend.

 

Quelle: LPD Wien
Titelbild: Symbolbild © KH-Pictures – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Vibrierender Vibrator in Koffer löst Polizeieinsatz aus

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.