Arbeitsunfall – Schnittwunde am Kopf

Arbeitsunfall - Schnittwunde am Kopf
Polizei.news Newsletter

Am 07.11.2019 gegen 08:50 Uhr war ein 33-jähriger Klagenfurter in der Halle einer Firma in Völkermarkt, mit Instandhaltungsarbeiten an einer Waschanlage beschäftigt.

Er war dabei einen Maschinenteil nach hinten zu schieben als er ausrutschte, mit dem Kopf gegen den Maschinenrahmen stieß und sich dabei eine Schnittwunde am Kopf zuzog.

Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde der 33-jährige ins Unfallkrankenhaus Klagenfurt gebracht.

 

Quelle: Polizei Kärnten
Titelbild: Symbolbild (© forma82 – shutterstock.com)


Ihr Kommentar zu:

Arbeitsunfall – Schnittwunde am Kopf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.