Zürich ZH: Vermummte störten Veranstaltung in Kulturzentrum

Zürich ZH: Vermummte störten Veranstaltung in Kulturzentrum
Polizei.news Newsletter

Am Mittwochabend, 6. November 2019, störten mehrere Personen in der Innenstadt im Kulturzentrum ‚Karl der Grosse‘ einen politischen Vortrag über die Situation in Chile.

Kurz nach 19.00 Uhr drangen rund ein Dutzend Vermummte ins frei zugängliche Zentrum ‚Karl der Grosse‘ an der Kirchgasse 14 ein.

Die Störenden warfen Eier und Flüssigkeiten gegen den Referenten und die anwesenden Zuhörenden. Zudem wurden Parolen skandiert und ein Transparent ausgebreitet. Wenig später verliessen die Unbekannten das Zentrum und rannten in verschiedene Richtungen davon. Angaben zu Verletzten liegen zurzeit nicht vor. In diesem Zusammenhang sind bei der Stadtpolizei Zürich aber diverse Anzeigen wegen Sachbeschädigungen und Tätlichkeiten eingegangen. Gesicherte Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen zurzeit nicht vor. Detektive der Stadtpolizei Zürich haben entsprechende Ermittlungen aufgenommen.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Titelbild: Symbolbild (© Stadtpolizei Zürich)

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Zürich ZH: Vermummte störten Veranstaltung in Kulturzentrum

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.