SUV brennt nach Kollision – 1 Schwerverletzter

SUV brennt nach Kollision - 1 Schwerverletzter

Brennender SUV im Seitenraum

Polizei.news Newsletter

Rotenburg (Wümme). In den späten Abendstunden des Donnerstags wurde die Ortsfeuerwehr Sottrum zum zweiten Mal am gleichen Tag auf die BAB 1 in Fahrtrichtung Hamburg gerufen. Der Alarm ging um 23:40 Uhr bei den Kräften ein.

Kurz zuvor war ein SUV offenbar aufgrund eines technischen Defekts mit hoher Geschwindigkeit auf das Fahrzeugheck eines vor ihm fahrenden LKW aufgefahren. Aufgrund der hohen Aufschlagsenergie schleuderte das Fahrzeug anschließend durch den Straßenrandbewuchs in die Böschung und ging dort binnen kurzer Zeit in Flammen auf.

Der schwerverletzte Fahrer konnte sich noch selbst aus dem brennenden Wrack befreien und wurde dann von Ersthelfern aus dem Gefahrenbereich gebracht. Der LKW, dessen Rückseite erheblich beschädigt wurde, kam wenige hundert Meter weiter zum Stehen. Auf der Autobahn hatte sich ein enormes Trümmerfeld gebildet, die Polizei sperrte sie daher zwischenzeitlich.

Die Kräfte der Feuerwehr Sottrum, die mit zwei Fahrzeugen und elf Personen im Einsatz waren, löschten das SUV mit Schaum und halfen bei den Aufräumarbeiten.

Die schwerverletzte Person wurde vom Rettungsdienst des Landkreises in eine Klinik gebracht, die Feuerwehr konnte ihren Einsatz gegen 01:10 Uhr beenden.

 

Quelle: Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme)
Bildquelle: Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme)


Ihr Kommentar zu:

SUV brennt nach Kollision – 1 Schwerverletzter

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.