Feuerwehr Zofingen (AG): Doppelte Kommandoübergabe nach 27 Jahren

Feuerwehr Zofingen (AG): Doppelte Kommandoübergabe nach 27 Jahren
Polizei.news Newsletter

Das Jahresschlussessen der Stützpunktfeuerwehr Zofingen stand ganz im Zeichen der Kommandoübergabe von Peter Ruch an Reto Graber per Anfang 2020. Gleichzeitig mit Peter Ruch übergibt nach 27 Jahren auch sein Stellvertreter Bruno Giger seine Funktion – diese übernimmt Rolf Roth.

Personelle Neuerungen gibt es in der Folge auch in der Feuerwehrkommission.

Nach 48 Dienstjahren, davon 27 Jahre als Kommandant der Stützpunktfeuerwehr Zofingen, wird Peter Ruch Ende 2019 in den wohlverdienten Ruhestand treten. Am Jahresschlussessen der Stützpunktfeuerwehr vom 8. November 2019 dankte ihm Ressortvorsteherin Christiane Guyer auch im Namen des Stadtrats für seinen langjährigen, ausserordentlichen und engagierten Einsatz zu Gunsten der Feuerwehr und der Bevölkerung in der Region.



Ihr Dank geht auch an den Vize-Kommandanten Bruno Giger, welcher mit Peter Ruch 27 Jahre lang die Stützpunktfeuerwehr Zofingen erfolgreich führte. In dieser Zeit meisterte die Stützpunktfeuerwehr zahlreiche Grosseinsätze, wie beispielsweise das Unwetter in der Region Zofingen von 2017.

Feuer erprobte Nachfolger

Per 1. Januar 2020 übernehmen Reto Graber und sein Stellvertreter Rolf Roth das Kommando der Stützpunktfeuerwehr. Sie stehen seit 2001 respektive 1997 für die Feuerwehr im Einsatz und haben auch beruflich reiche Erfahrung mit der Feuerbekämpfung. Reto Graber war Leiter Ausbil- dung beim Schweizerischen Feuerwehrverband, Rolf Roth ist Kaminfegermeister und zudem Brand- schutzbeauftragter von Zofingen. Ausserdem war Rolf Roth Feuerwehrinstruktor der Aargauischen Gebäudeversicherung, Reto Graber ist nach wie vor aktiv als Feuerwehrinstruktor und präsidiert seit Mitte 2017 den Feuerwehrverband Stützpunktregion Zofingen.

 

Quelle: Feuerwehr Zofingen
Bilderquelle: Feuerwehr Zofingen

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Feuerwehr Zofingen (AG): Doppelte Kommandoübergabe nach 27 Jahren

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.