Heimenschwand BE: Lenker (54†) bei Unfall tödlich verletzt

Heimenschwand BE: Lenker (54†) bei Unfall tödlich verletzt
Polizei.news Newsletter

Am Freitagabend ist es in Heimenschwand zu einem schweren Selbstunfall gekommen. Der Lenker wurde im Auto eingeklemmt.

Er verstarb noch auf der Unfallstelle. Ermittlungen zu Hergang und Ursache des Unfalls sind im Gang.

Die Meldung zu einem Verkehrsunfall in Heimenschwand (Gemeinde Buchholterberg) ging bei der Kantonspolizei Bern am Freitag, 8. November 2019, kurz nach 2005 Uhr, ein. Aktuellen Erkenntnissen zufolge war ein Auto von Steffisburg herkommend auf der Bomatt in Richtung Heimenschwand unterwegs. In einer Linkskurve geriet das Auto aus noch zu klärenden Gründen rechts von der Fahrbahn und prallte in einen Baum. Das Auto überschlug sich in der Folge und blieb schliesslich in einem Graben auf dem Dach liegen. Der Lenker wurde beim Selbstunfall im Fahrzeug eingeklemmt. Als die umgehend ausgerückten Rettungskräfte – darunter ein Ambulanzteam – vor Ort eintrafen, konnte beim Mann nur noch der Tod festgestellt werden. Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 54-jährigen Schweizer aus dem Kanton Bern.

Infolge der Unfallarbeiten musste die Strasse für rund dreieinhalb Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde lokal umgeleitet. Im Einsatz standen neben der Polizei und der Ambulanz die Feuerwehren Buchholterberg-Wachseldorn, Steffisburg und Thun mit insgesamt 26 Angehörigen und sieben Fahrzeugen.

Ermittlungen zum genauen Unfallhergang sowie zu dessen Ursache sind im Gang.

 

Quelle: Kapo BE
Artikelbild: Symbolbild © Gita Kulinitch Studio – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Heimenschwand BE: Lenker (54†) bei Unfall tödlich verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.